Torsten Frenzel

Zwangsbremsung von Fahrzeugen um Autobahnen zu entlasten

Stellt euch vor, das Bundesverkehrsministerium würde Zwangsbremsungen beschließen um die Verkehrsinfrastruktur vor übermäßiger Abnutzung zu bewahren. Außerdem könnten die vorhandenen Kapazitäten so, auch ohne den Neubau von Straßen, von mehr Fahrzeugen genutzt werden.

Jedes Fahrzeug, welches 100km zurückgelegt hat, wird auf 20 km/h abgebremst und kann für den Rest der Reise nicht schneller fahren. Ausnahmen gelten für alle Bus- und Transportunternehmen, die Maut bezahlen.

Davon abgesehen, dass es zu massenhaften Unfällen kämen, würde es zu Massenprotesten kommen.

Auch die Telekom hat vor, nach einem bestimmten verbrauchten Datenvolumen, die Bandbreite auf ein unbenutzbares Maß zu drosseln, es sein denn eine Firma zahlt für die bevorzugte Durchleitung ihrer Daten.

Dieses Thema wurde vor einigen Wochen sehr hochgekocht und jetzt? Es wurde still um die Debatte zur die Netzneutralität.

Warum interessieren sich so wenige dafür?

 

Flattr this!