Torsten Frenzel

Abenteuer Bahnfahrt

Morgens um viertel nach Sechs in München.
Wir warten auf unseren ICE nach Würzburg, plötzlich eine Durchsage (sinngemäß): „Sehr geehrte Fahrgäste, der ICE 886 verkehrt heute als Ersatzzug. Aus diesem Grund gibt es keine Sitzplatzreservierungen.“. Was leider nicht erwähnt wird, der Ersatzzug ist ein museumsreifer, schmuddeliger IC, der schon auf dem Gleis vor uns steht, außerdem kein Wort der Entschuldigung.
Im Zug erhalten wir, nach 5 Minuten verspäteter Abfahrt, die Information, dass es ausreichend Sitzplätze in der 2. Klasse gibt und der Fahrplan des ICE eingehalten werden wird.
Hier wundere ich mich zum ersten Mal. Wie kann ein IC den Fahrplan des Hochgeschwindigkeitszuges ICE einhalten?
Diese Frage beantwortete sich in den nächsten 10 Minuten.
Der Nostalgiezug stoppt auf freier Strecke um eine technische Überprüfung durchzuführen. Nach 15 Minuten technischer Überprüfung teilt man uns mit, dass in einem Wagen eine Bremse angezogen sein, dessen Ursache man nicht ergründen könne. Aus diesem Grund fährt der Nostalgiezug jetzt mit sehr langsamer Geschwindigkeit weiter zum nächsten Bahnhof.
Eine weitere Durchsage (sinngemäß): „Sehr geehrte Fahrgäste, auf Grund der Verzögerungen haben wir derzeit eine Verspätung von 30 Minuten, welche wir erfahrungsgemäß bis Hamburg auch nicht aufholen werden. Eine Umsteigemöglichkeit an einem der Haltebahnhöfe in einen nachfolgenden ICE ist auf Grund der Tacktung nicht möglich. Wir kümmern uns um die Anschlüsse und halten sie auf dem Laufenden.“.
Letztendlich kommen wir mit 30 Minuten Verspätung in Würzburg an und haben nicht mehr viel Zeit rechtzeitig beim Kunden einzutreffen. Dank einer Kollegin, die uns chauffiert, sind wir dann trotzdem pünktlich.

Was habe ich daraus gelernt?
1. Ein IC kann nicht so schnell sein wie ein ICE.
2. Auch in Nostalgiezügen gibt es Steckdosen für Laptops und kein UMTS oder WLAN.
3. In einem Nostalgiezug kommt man mit Mitreisenden schneller ins Gespräch.

Vielen Dank liebe Bahn für die erheiternde Dienstreise.

Flattr this!

Stichworte: